Bericht zum Cover: Hey Soul Sister

Nach kurzen Überlegungen haben wir uns für das Covern entschieden. Die Liederwahl war zuerst sehr schwierig, weil wir und zuerst nicht entscheiden konnten. Da entdeckten wir das Lied Hey Soul Sister von Train.

Da wir uns am Anfang keine Acapella-Version zutrauten, spielten wir sie instrumental durch. Weil wir in den letzten Lektionen kein Klavier zu Verfügung hatten, versuchten wir unser Lied in einer einfachen Acapello-Version, die sich mit der Zeit weiterentwickelte.

In der letzten Lektion haben wir hauptsächlich geprobt, wobei leider jemand fehlte. Mit verschiedenen Instrumenten haben wir herumexperimentiert und unsere Acapella-Version verbessert.

In den heutigen Lektionen fehlte leider wieder jemand, was unser Konzept etwas auseinander fallen liess. Wir schliefen an den verschiedenen Stimmen und fanden neue, coole Variationen. Darunter befindet sich z.B. ein Rap…

„In der Rap-Musik werden Geschichten erzählt. Es geht manchmal um schwere Zeiten, ähnlich wie im Blues, nur auf eine andere Art und Weise.“

Vorausblickend wollen wir in den nächsten Lektionen verschiedene Versionen, wahrscheinlich eine Acapella-und eine Instrumentalversion, aufnehmen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s